Grippe? Gönnen Sie sich Ruhe, keine Antibiotika, raten die Apotheker

Antibiotika sind Medikamente, die spezifisch gegen Bakterien wirken und von den Ärzten nur bei bakteriellen Infektionen verschrieben werden. Darum sind sie vom Rezept abhängig und Patienten sollten sie sicherlich nicht ohne ärztliche Aufsicht einnehmen (wenn Ihnen zum Beispiel einige von der letzten Behandlung geblieben sind).

Antibiotika sind Medikamente, die spezifisch gegen Bakterien wirken und von den Ärzten nur bei bakteriellen Infektionen verschrieben werden. Darum sind sie vom Rezept abhängig und Patienten sollten sie sicherlich nicht ohne ärztliche Aufsicht einnehmen (wenn Ihnen zum Beispiel einige von der letzten Behandlung geblieben sind).

Durch die Verwendung in falschen Fällen (z.B. bei Virus-Erkrankungen oder Grippe) oder eine nicht richtige Art (die Packung wird nicht ganz aufgebraucht, falsche Zeit) kann es zu einer Resistenz oder Widerstand der Bakterien gegen Antibiotika kommen und die nächste Behandlung muss nicht mehr wirksam sein.

Die Informationskampagne zielt nicht nur auf erwachsene Patienten, aber wird auch auf Eltern mit Kindern gerichtet sein. Wir werden den Eltern erklären, wann für ihr Kind Antibiotika geeignet sind und wann sie im Gegenteil schaden könnten. Wir werden auch erklären, welche Maßnahmen und Änderungen des Speisezettels bei der Einnahme von Antibiotika notwendig sind. Interessiert es Sie, warum Antibiotika in regelmäßigen Abständen eingenommen werden müssen?

Ein Bestandteil der Kampagne ist auch die Erforschung unter erwachsenen Patienten und Eltern mit Kindern, denen Antibiotika verschrieben wurden. Wir werden Sie unter anderen nach Ihrer Ansicht fragen, ob Antibiotika rezeptpflichtig sein sollen. Wir würden gerne Ihre Erfahrungen mit der Pflege eines Kindes kennen, das an einer gewöhnlichen Infektion der oberen Atemwege leidet, ob Sie nur einen Rat und Empfehlung von Regime-Maßnahmen als eine ausreichende medizinische Versorgung empfinden etc. Die Tschechische Apothekenkammer wird sehr erfreut sein, wenn Sie sich an dieser Anfrage beteiligen und in den Apotheken einen kurzen Fragebogen ausfüllen werden. Ihre Antwort wird uns bei dem Vergleich von Anschichten der tschechischen Patienten mit den Ergebnissen einer ähnlichen Untersuchung in den andren Ländern der Europäischen Union helfen.

Holen Sie sich einen Rat in Ihrer Apotheke! Die Apotheker und Assistentinnen, die sich an dem Projekt beteiligen, werden Sie gerne begrüßen, helfen Ihnen und beantworten Ihre Fragen, die mit der Behandlung durch Antibiotika zusammenhängen. 

Es ist wichtig, dass sich die Gesellschaft um die benutzten Medikamente, ihre Gesundheit und die Gesundheit ihrer Lieben interessiert. In den Apotheken sind wir Ihnen behilflich und sind für Sie vor allem die Quelle von objektiven und wahrheitsgemäßen Angaben in der Welt voller Reklame, voreingenommenen und unbegründeten Behauptungen.

Das Projekt Europäische Antibiotika-Woche in der Umgebung von Apotheken ist eine freiwillige Aktion des ganzeuropäischen Projekts Europäischer Antibiotika-Tag, das bereits zum dritten Mal stattfinden. Das Projekt der Tschechischen Apothekenkammer ist mit der Unterstützung des Staatlichen Medizinischen Instituts, der Pharma-Fakultät VFU in Brünn, der Jungen Apotheker und der Weltgesundheitsorganisation entstanden.

Mehr Informationen für Patienten und der beteiligten Apotheken finden Sie auf der Website der Tschechischen Apothekenkammer www.lekarnici.cz.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

PharmDr. Stanislav Havlíček, Präsident der Tschechischen Apothekenkammer
Mgr. Antonín Svoboda, Junge Apotheker
PharmDr. Mgr. Petr Koudelka, LÉKÁRNÍCI 95 s r.o.

Alle Artikeln

Kundenkarte

Lassen Sie sich in unserer Apotheke eine Kundenkarte ausstellen und nutzen Sie finanzielle Prämien, die wir für Sie vorbereitet haben...

 

mehr als 1 500 Medikamente* ohne Nachzahlung

zusätzlich bis zu 50% Ermäßigung für alle nach Vorlage der Kundenkarte